Unmögliches möglich machen

Letztes Jahr wurden wir, die Feuerwehren in Kempten, zu ca. 920 Einsätzen gerufen. Hierbei gehen wir für Sie oft an unsere Grenzen um doch noch das Unmögliche möglich zu machen.

Immer informiert sein

RSS-Feed

Ihre Feuerwehr vor Ort

Löschgruppe 11 Löschgruppe 13 Löschgruppe 15 Löschgruppe 14 Hauptwache Löschzug 4 Löschzug 3

Aktuelle Berichte der Feuerwehr Kempten

Bundeswehr und Feuerwehr üben gemeinsam in Sonthofen

Normalerweise denkt man bei dem Stichwort „Bundeswehr“ an bewaffnete Einsätze und Krisen oder an die Unterstützung bei Katastrophen. Dass es aber auch gemeinsame zivile Überschneidungen gibt, konnte der Löschzug 3 (Lenzfried) am vergangenen Samstag in Sonthofen unter Beweis stellen.

Weiterlesen …

Tag der offenen Tür und Jugendaktionstag

Am 03.09.2016 galt es gleich zwei große Veranstaltungen für die Feuerwehr Kempten (Allgäu) zu meistern: Zum einen den alle zwei Jahre stattfindenden Tag der offenen Tür in der Hauptwache an der Rottachstraße, zum anderen den AKtionstag der schwäbischen Jugendfeuerwehren mit dem Wettbewerb um den Edgar-Ruprecht-Pokal, an dem immerhin 60 Mannschaften aus dem ganzen Regierungsbezirk teilnahmen.

Weiterlesen …

Chlorgasalarm im Cambomare

Am Vormittag des 11. August löste gegen 9.35 Uhr die Gefahrenmeldeanlage des Cambomare aus. Die Chlorgasdetektoren hatten angeschlagen. Deshalb rückten die Hauptwache, der Löschzug 3 und die Löschgruppen 11 und 15 aus. Glücklicherweise waren noch keine Badegäste im Schwimmbad, so dass sich die Evakuierung problemlos gestaltete und niemand zu Schaden kam. Ursache für das Auslösen war vermutlich eine undichte Chlorgasflasche.


Weiterlesen …

Technische Hilfeleistung der besonderen Art

Technische Hilfeleistung macht fast mehr als die Hälfte der Einsätze der Feuerwehr aus und ist somit Routine. Doch am Samstag, dem 6. August, war der Einsatz für die Feuerwehr Kempten doch etwas ungewöhnlich. Eine Katzenbesitzerin hatte besorgt bei der ILS angerufen, weil ihre 10 Monate alte Katze in einem Auto verschwunden war und seit mehr als einer Stunde nicht mehr herauskam. Eine Überprüfung vor Ort ergab, dass sich das Katzenbaby im Motorraum eines geparkten PKW befand und nicht in der Lage war eigenständig wieder herauszufinden. Die Halter des Fahrzeugs waren im Urlaub und von unten war nicht an die Katze heranzukommen, deshalb musste eine andere Lösung gefunden werden. Die Feuerwehr öffnete mit Spezialwerkezug die Fahrertür um an die Entriegelung der Motorhaube zu gelangen und diese zu öffnen. Es galt dabei vorsichtig vorzugehen um das Fahrzeug nicht zu beschädigen. Nachdem die Motorhaube geöffnet war, konnte die Besitzerin ihr recht verängstigtes Katzenbaby in Empfang nehmen.

Weiterlesen …

Jugendübung der Wehren Kempten und Blaichach

Wer am 9. Juli vormittags in der Stadt unterwegs war, konnte schon ein mulmiges Gefühl bekommen. In der Nähe des Bauhofes war ein Konvoi von neun Feuerwehrfahrzeugen unterwegs mit Blaulicht und Martinshorn. War da etwas Schlimmes passiert? Brannte gar der Bauhof? Nein, zum Glück war es nur eine Übung. Es war die alljährliche Übung der Jugendfeuerwehr. Die Wehren von Blaichach und Kempten hatten sich zur gemeinsamen Großübung getroffen. 40 jugendliche und 20 erwachsene Feuerwehrleute probten im Bauhof Kempten den Ernstfall.

 

Weiterlesen …