Aktuelle Einsätze 2018

09.12.2018 - 11:43 Uhr
THL - Baum auf Straße
St. Gallener Straße


09.12.2018 - 10:30 Uhr
THL - Baum auf Gebäude
Lessingstraße


09.12.2018 - 08:02 Uhr
THL - Sicherung
Schumacherring


 

ALLE EINSÄTZE 2018

Anschauen - Mitmachen!

Mitmachen! Mail an info@ff-kempten.de

Ihre Feuerwehr vor Ort

Löschgruppe 11 Löschgruppe 13 Löschgruppe 15 Löschgruppe 14 Hauptwache Löschzug 4 Löschzug 3

Mitgliederversammlung Kempten

03.03.2018 13:47

In seinem Bericht wies Stadtbrandrat Andreas Hofer darauf hin, wie wichtig die Zusammenarbeit zwischen den Wehren der Stadt und angrenzenden Wehren des Landkreises sei und lobte die gute Zusammenarbeit. Denn beispielsweise beim Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens im Norden des Stadtgebietes zeigte sich dieses gute Miteinander von vielen Einheiten, vielen Feuerwehrleuten, denn es gab keine Personenschäden, die Tiere konnten gerettet werden, das Wohnhaus wurde gehalten, die Schäden waren gering und es gab keine Unfälle der Einsatzkräfte.      
Ein weiterer bemerkenswerter Einsatz war ein überhitzter Heustock. Dieser Einsatz musste wegen der großen Brandgefahr ebenfalls von vielen Kräften bewältigt werden.
Die gute Zusammenarbeit wurde auch von Kreisbrandrat Michael Seger geschätzt und er bedankte sich herzlich dafür. Er fasste es mit dem Satz „Stadt und Land – Hand in Hand“ sehr treffend zusammen.      
Bei den Einsatzzahlen war 2017 ein Rekord zu verzeichnen, was zum einen an den Unwettereinsätzen im August lag, zum anderen aber auch dem Wachstum der Stadt geschuldet sein dürfte. Mehr Einwohner bedeuteten auch mehr Einsätze sagte Hofer. Deshalb seien auch die Aus- und Weiterbildung eine zentrale Aufgabe innerhalb der Feuerwehren. Die Feuerwehr leiste dies für die Allgemeinheit, für die Bürgerinnen und Bürger und nicht für sich. Auch Fahrzeuge und Geräte seien Mittel zum Zweck. Insgesamt sei die Feuerwehr Kempten aber gut aufgestellt meinte Hofer. Das Thema Mitgliederwerbung und Mitgliederbindung müsse aber auf jeden Fall ein wesentlicher Teil des Feuerwehr-bedarfsplanes sein, um auch weiterhin leistungsfähig zu bleiben. In diesem Zusammenhang kam Hofer auch auf die Arbeitgeber zu sprechen: „Was nützt es uns, wenn jemand hoch engagiert ist, er aber untertags nicht vom Arbeitsplatz zum Einsatz kann.“ Er lobte alle Arbeitgeber, die es ihren Mitarbeitern ermöglichten, zum Einsatz zu kommen. Besonders ausgezeichnet für Verdienste um das Feuerlöschwesen wurden die Firmen Dachser und Möbel Böck. Sie hatten die Feuerwehr Kempten durch Sachspenden, aber auch durch das unkomplizierte Freistellen von Mitarbeitern bei Feuerwehreinsätzen tatkräftig unterstützt. Die Firma Dachser lud die anwesende Jugendfeuerwehr exklusiv zur Besichtigung in ihr Rechenzentrum ein, was großen Beifall fand. 
Bürgermeister Mayr begrüßte die Mitglieder der Jugendfeuerwehr ebenfalls explizit, denn sie seien die „Zukunft der Feuerwehr“. Er überbrachte Dank und Grüße von Oberbürgermeister Thomas Kiechle, der an diesem Abend leider verhindert war. Mayr sagte Dank für die vielen geleisteten Stunden, gerade auch „nach Feierabend und nachts“. Das sei nicht selbstverständlich. Er sprach auch davon, dass es in der Gesellschaft „leider immer öfter an Respekt mangele – gerade auch in Bezug auf Einsatzkräfte.“ Hier sei die gesamte Gesellschaft gefordert, denn das Ehrenamt müsse „geschützt und geehrt werden“.
Ein Vertreter der Marching-Band musste schweren Herzens bekannt geben, dass sich die Marching-Band leider auflöst. Er dankte allen Mitgliedern, Gönnern und Fans für die geleistete Arbeit und Treue.

 

 

Weitere Ehrungen:

Vereinsmäßige Ehrungen 2018

             
             
             

10 Jahre Dienstzeit

             
 

LZ 1

 

Holzapfel

Michael

 
 

LZ 1

 

Zirngibl

 

Sebastian

 

LZ 1

 

Mastrostefano

Roberto

 
 

LZ 2

 

Kallenbach

Manuel

 
 

LG 11

 

Hämmerle

Karola

 
 

LG 11

 

Heine

 

Gabriel

 
 

WFW Edelweiß

Prochazka

Stefan

 
             
             

20 Jahre Dienstzeit

             
 

LZ 2

 

Thanel

 

Matthias

 
 

LG 11

 

Hennig

 

Philipp

 
 

LG 11

 

Mair

 

Thomas

 
 

LG 11

 

Mittelstädt

Markus

 
 

WFW Edelweiß

Gaupp

 

Christian

 
             
             

30 Jahre Dienstzeit

             
 

TW

 

Wagner

 

Michael

FF Füssen

 

UG ÖEL

 

Breg

 

Sabine

 

 

 

 

 

 

 

Ehrennadel 80% Übungsbesuch

(über 5 Jahre)

             
 

LG 11

 

Schütz

 

Christian

 
             
             

Ehrenspange 80% Übungsbesuch

(über 10 Jahre)

             
             
             
             
 

LG 11

 

Steinweg

Christoph

             
             
             

Staatliche Ehrungen 2018

             
             
             

Staatliches Ehrenzeichen in Silber

(25 Jahre aktive Dienstzeit)

             
 

LZ 1

 

Scheele

 

Wolfgang

 

LZ 2

 

Stärz

 

Florian

 
 

LG 11

 

Jerkovits

 

Andreas

 

 

Zurück