Fachgruppen

Für besonders umfangreiche Themengebiete hat die Freiwillige Feuerwehr Kempten Fachgruppen gebildet. Darin können sich Mitglieder über ihren normalen Dienst hinweg engagieren und ihr Fachwissen erweitern und einbringen. Um einen hohen Ausbildungsstand zu gewährleisten führen die Spezialteams in der Regel eigene Übungen durch. Teilweise verfügen sie auch über eine gesonderte Alarmierungsschleife um so gezielt Fachkräfte an die Einsatzstelle zu alarmieren.

Über den Chef vom Dienst

Bei der Feuerwehr Kempten gibt es einen sogenannten Chef vom Dienst (CvD), welcher die Funktion des Einsatzleiters übernimmt. Diese Funktion ist bei Berufsfeuerwehren meist als Inspektionsdienst (I-Dienst) bekannt. Da die Feuerwehr Kempten von ihrer Struktur her eine Freiwillige Feuerwehr ist, wird durch den CvD sichergestellt, dass immer ein entsprechender Führungsdienstgrad am Einsatzort ist. Aktuell kann die Feuerwehr Kempten auf 8 Sonderführungskräfte zurückgreifen, diese besitzen in der Regel die Qualifikation des Verbandsführers. Bei Außeneinheiten hat der ortszuständige Kommandant zunächst die Einsatzleitung und der CvD nimmt zuerst einmal eine beratende Funktion ein. Gerade bei Großschadenslagen ist die Unterstützung durch den CvD hilfreich und erleichtert die Aufgabenbewältigung. Der Stadtbrandrat (SBR), Standtbrandinspektor (SBI) oder der Stadtbrandmeister (SBM) hat jedoch die Möglichkeit, die Einsatzleitung zu übernehmen. Um jederzeit erreichbar und schnell am Ort des Geschehens zu sein, hat der Chef vom Dienst seit 2006 ein eigenes Führungsfahrzeug (Funkrufname: Florian Kempten 1/10/3, weißer BMW), welches ihm eine Woche lang rund um die Uhr zur Verfügung steht. Zudem steht der Inspektion ein weiteres Kommandofahrzeug zur Verfügung (Funkrufname: Florian Kempten 1/10/1, Audi). Der Chef vom Dienst wird bei allen Einsätzen alarmiert, bei denen mehr als zwei Gruppen ausrücken. Des Weiteren koordiniert er die Zusammenarbeit mit der Polizei und den anderen anwesenden Hilfsorganisationen und hält den Kontakt mit der Integrierten Leitstelle Allgäu.

Über die Flughelfer

Die Flughelfer sind Feuerwehrleute aus verschiedenen Kemptner Einheiten, die für die Waldbrandbekämpfung aus der Luft speziell ausgebildet sind. Der Lehrgang dafür findet an der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg statt. In ganz Bayern gibt es verschiedene Flughelferstützpunkte, der nächste in Oberstdorf.

In Zusammenarbeit mit der Hubschrauberbesatzung (Polizei, Bundeswehr und Privatanbieter) und meist der örtlichen Feuerwehr, können sie mit den sogenannten Außenlastbehältern die Waldbrandbekämpfung unterstützen. Diese Außenlastbehälter können unter den Hubschrauber gehängt werden und fassen bis zu 5000 Liter Löschwasser, das über dem Feuer abgeworfen werden kann. Kempten besitzt hierzu zwei 900 Liter Behälter. Zudem absolvieren alle Flughelfer ein Winchtraining wodurch es ihnen möglich ist, an schwer erreichbaren Stellen abgesetzt zu werden.

Einheitsführung

Einheitsführer:                 Florian Steinweg

Stellv. Einheitsführer:      Christoph Sirch

Über das Team Öffentlichkeitsarbeit

Das Team Öffentlichkeitsarbeit (ÖA) kümmert sich um die externe und interne Kommunikation der Freiwilligen Feuerwehr Kempten. Hierunter fällt die Medienbetreuung an Einsatzstellen, die allgemeine Pressebetreuung und die Kommunikation mittels der modernen Medien wie beispielsweise unserer Homepage und Sozialer Netzwerke. Aber auch die Erstellung von eigenen Werbemitteln und Infomaterial fällt unter die Aufgaben. Wir kümmern uns aber auch um alle anderen Fragen rund um die Freiwillige Feuerwehr Kempten.

Kommen Sie mit uns in Kontakt!
Email:      oeffentlichkeitsarbeit@ff-kempten.de
Tel:          0831- 2525 - 3875 (wird weitergeleitet)

Ansprechpartner
Leiter Team ÖA:   Werner Wittmann
Stellvertreter:       Matthias Holzmüller, Gabriel Hundbiß 

Unterstützung bekommt das Team von weiteren Mitglieder aus verschiedenen Einheiten.


Über die Wasserrettungsgruppe

Die Wasserrettungsgruppe der Feuerwehr Kempten ist in der Hauptwache stationiert und hat sich auf die Aufgaben der Wasserrettung und der technischen Hilfeleistung in und auf stehenden, sowie fließenden Gewässern spezialisiert. Zu den betreuten Gewässern zählen beispielsweise die Iller, der Niedersonthofener See, Rottach Stausee, Grüntensee und der Alpsee. Den Mitgliedern steht ein eigener Gerätewagen Wasserrettung (Florian Kempten 1/92/1), sowie mehrere Rollcontainer auf dem V-LKW (Florian Kempten 1/56/1) zur Verfügung. Des Weiteren verfügt sie über mehrere motorisierte Boote, Schlauchboote für die Iller und über einen Eisrettungsanhänger, zusammen mit einem Mehrzweckfahrzeug (MZF). Aktuell zählt die Wasserrettungsgruppe 12 Mitglieder aus unterschiedlichen Einheiten der Feuerwehr Kempten.

Übungstermine
Die Übungsabende finden im 14-tägigen Turnus jeweils mittwochs, ab 19:00 Uhr in der Hauptwache statt.

Einsatzfahrzeuge

  • Gerätewagen Wasserrettung (Funk: 1/92/1)
  • V-LKW (Funk: 1/56/1)
  • 3x motorbetriebene Boote

Einheitsführung
Einheitsführer:     Clemens Müller


Über die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung

Die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (kurz: UG-ÖEL) ist in der Hauptwache in Kempten stationiert und für das gesamte Stadtgebiet zuständig. Die knapp zehn Mitglieder unterstützen im Alltag die Feuerwehr-Einsatzleiter bei größeren Einsätzen und Schadenslagen. Das Kernaufgabengebiet ist die Unterstützung des Örtlichen Einsatzleiters bei Großschadenslagen. In beiden Bereichen sind die Aufgaben gleich: Dokumentation des Einsatzgeschehens (Führen eines Einsatztagebuches, Lagekarte, koordinieren und dokumentieren der Anzahl an Kräfte, etc.), Kommunikation (Funk und Telefon) an der Einsatzstelle und nach außen (z.B. mit der Integrierten Leitstelle Allgäu oder anderen Einheiten). Damit die Mitglieder eine ruhige Umgebung für ihre Tätigkeit haben, steht ihnen ein ELW (Florian Kempten 1/12/1) aber auch ein Abrollbehälter (Kater Kempten 13/1) vom Katastrophenschutz zur Verfügung. Durch den ausfahrbaren Abrollbehälter lässt sich an jeder Einsatzstelle ein Besprechungsraum von ca. 16m² aufbauen. Alle Einsatz- und Abschnittsleiter unterschiedlichster Hilfsorganisationen können somit gemeinsam den Einsatz besprechen und abarbeiten. 

Außerdem wird durch die UG-ÖEL auch die Einsatzzentrale der Feuerwehr Kempten z.B. bei größeren Unwetterlagen oder Suchaktionen besetzt. Hier sind die Aufgaben ebenfalls gleich. Bei größeren Unwetterlagen werden dann nicht zeitkritischen Einsätze von der Integrierten Leitstelle Allgäu an die Einsatzzentrale weiter gegeben und von dort weiter koordiniert.

Übungstermine
Die regelmäßigen Übungen der UG-ÖEL werden alle zwei Wochen am Donnerstag ab 19:30 Uhr durchgeführt.

Einsatzfahrzeuge

  • Einsatzleitwagen (Funk: Florian Kempten 1/12/1)
  • AB Einsatzleitung (Funk: Kater Kempten 13/1)

Einheitsführung
Einheitsführerin:               Beate Gläßer
Stellv. Einheitsführer:       Andreas Ehmich