Fachgruppen

Für besonders umfangreiche Themengebiete hat die Freiwillige Feuerwehr Kempten Fachgruppen gebildet. Darin können sich Mitglieder über ihren normalen Dienst hinweg engagieren und ihr Fachwissen erweitern und einbringen. Um einen hohen Ausbildungsstand zu gewährleisten führen die Spezialteams in der Regel eigene Übungen durch. Teilweise verfügen sie auch über eine gesonderte Alarmierungsschleife um so gezielt Fachkräfte an die Einsatzstelle zu alarmieren.

Über den Chef vom Dienst

Bei der Feuerwehr Kempten gibt es seit Jahrzehnten einen sogenannten Chef vom Dienst. Dieser Chef vom Dienst ist von seiner Funktion her ein besonderes Führungsdienstgrad. Berufsfeuerwehren haben z.B. einen Inspektionsdienst (I-Dienst) oder manche Feuerwehren verwenden die Bezeichnung Einsatzleiter vom Dienst.

Da die Feuerwehr Kempten von Ihrer Struktur her eine Freiwillige Feuerwehr ist, soll damit sichergestellt werden, dass immer ein entsprechendes Führungsdienstgrad als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Um dieser Aufgabenstellung gerecht zu werden, hat der Chef vom Dienst (kurz C.v.D.) seit 2006 ein eigenes Führungsfahrzeug (Funkrufname: 1/10/3)  welches ihm eine Woche lang rund um die Uhr zur Verfügung steht.

Der Chef vom Dienst wird bei allen Einsätzen alarmiert. Wenn mehr als zwei Gruppen zum Einsatz kommen übernimmt er in der Regel die Einsatzleitung. Er koordiniert auch die Zusammenarbeit mit der Polizei und den anderen anwesenden Hilfsorganisationen und hält den Kontakt mit der Integrierten Leitstelle Allgäu.

Über die Flughelfer

Die Flughelfer sind Feuerwehrleute, die für die Waldbrandbekämpfung aus der Luft speziell ausgebildet sind. In Zusammenarbeit mit der Besatzung von Hubschraubern können sie mit Außenlastbehältern die Waldbrandbekämpfung unterstützen. Diese Außenlastbehälter können unter den Hubschrauber gehängt werden und fassen bis zu 900 Liter Löschwasser, das über dem Feuer abgeworfen werden kann.

Über das Team Öffentlichkeitsarbeit

Das Team Öffentlichkeitsarbeit kümmert sich um die externe und interne Kommunikation der Freiwilligen Feuerwehr Kempten. Hierunter fällt die Medienbetreuung an Einsatzstellen, die allgemeine Pressebetreuung und die Kommunikation mittels der modernen Medien wie beispielsweise unserer Homepage und Sozialer Netzwerke. Wir kümmern uns aber auch um alle anderen Fragen rund um die Freiwillige Feuerwehr Kempten.

Kommen Sie mit uns in Kontakt!
Email:      oeffentlichkeitsarbeit@ff-kempten.de
Tel:          0831- 540 210 - 707


Über die Tauchergruppe

Die Tauchergruppe der Feuerwehr ist in der Hauptwache an der Rottachstraße stationiert und erfüllt alle Aufgaben der Wasserrettung und der technischen Hilfeleistung in und auf Gewässern. Zu den betreuten Gewässern zählen beispielsweise die Iller, der Niedersonthofener See, Rottach Stausee, Grüntensee und der Alpsee. Die Mitglieder der Tauchergruppe kommen aus den Löschzügen und Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Kempten.

Übungstermine
Die Übungsabende finden im 14-tägigen Turnus jeweils mittwochs in der Hauptwache statt. Während der Winterzeit ist der Übungsbeginn 19:30 Uhr, während der Sommerzeit 19:00 Uhr.

Einsatzfahrzeuge

  • Gerätewagen Taucher (Funk: 1/91/1)
  • V-LKW (Funk: 1/56/1)
  • 3x motobetriebene Boote

Einheitsführung
Lehrtaucher:     Jürgen Zöllinger


Über die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung

Die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (kurz: UG-ÖEL) ist in der Hauptwache in Kempten stationiert und für das gesamte Stadtgebiet zuständig. Die knapp zehn Mitglieder unterstützen im Alltag die Feuerwehr-Einsatzleiter bei größeren Einsätzen. Die eigentliche Aufgabe ist aber die Unterstützung des Örtlichen Einsatzleiters bei Großschadenslagen. In beiden Bereichen sind die Aufgaben gleich: Dokumentation des Einsatzgeschehens (Führen eines Einsatztagebuches, Lagekarte, Anzahl der Kräfte, etc.), Kommunikation (Funk und Telefon) an der Einsatzstelle und nach außen (z.B. mit der Integrierten Leitstelle Allgäu oder anderen Einheiten). Außerdem wird durch die UG-ÖEL auch die Einsatzzentrale der Feuerwehr Kempten z.B. bei größeren Unwetterlagen oder Suchaktionen besetzt. Hier sind die Aufgaben ebenfalls gleich. Bei größeren Unwetterlagen werden dann nicht zeitkritischen Einsätze von der Integrierten Leitstelle Allgäu an die Einsatzzentrale weiter gegeben und von dort weiter koordiniert.

Übungstermine
Die regelmäßigen Übungen der UG-ÖEL werden alle zwei Wochen am Donnerstag ab 19:30 Uhr durchgeführt.

Einsatzfahrzeuge

  • Einsatzleitwagen (Funk: 1/12/1)
  • AB Einsatzleitung

Einheitsführung
Einheitsführerin:               Beate Gläßer
Stellv. Einheitsführer:       Andreas Ehmich